Die Tiefen im Werk der Malerin Elke Bühler sind hineingeheimnisst zwischen dem Sichtbarem ihrer Malerei, dem fertigem Werk und den unsichtbaren Verwandlungen der darunter liegenden Schichten. Manchmal erahnt man noch Zusammenhänge, wenn die Durchsichtigkeit es zulässt. Die Formen kommen so ins Gespräch, suchen Zusammenhänge, Zusammenklänge.

Vom Betrachter braucht es aktive Hingabe, diesem Nichtgegebenen, fortwährend  Entstehenden zu folgen, mit der Aussage weiter zu spielen, sich berühren zu lassen.

Christa Seiler




Die Bilder von Elke Bühler zeigen in Farbe und Form ein intensives Suchen nach Motiv und innerer Verbundenheit. Die Bilder sprechen die Welt zwischen Himmel und Erde an. Das ist eine mitteilsame, geistige Kunde. Es ist wie unter dem Sternenhimmel stehen und warten auf die goldenen Taler. Es sind irdische Stoffe verwandelt in himmlische Worte. Jeder darf sein anklingendes Bild betrachten. Tasten wie durch Nebel, um die eigene Sonne zu finden…

Marianne Stärkle, fc*




Beim Betrachten der Werke von Elke Bühler erlebe ich, dass der Atem der Kunst ihre Bilder durchströmt und belebt  - mich berührt.

Eliane Diesbergen



KRAFT – FARBE – KLARHEIT  

Suchende Linien – und immer wieder Raum – Leerraum – Pause – Ort für Unvorhergesehenes – Momente für die Möglichkeit.

Monika Kellersberger




Bei mir hängen seit sieben Jahren zwei Bilder von Elke Bühler. Noch nie wurden sie mir "unwichtig": leuchtend klar wurden die Farben gesetzt - jede Farbe ist durchwirkt mit innerem Leben.

- Heute 2009 erreichen Elkes Farbklänge für den Betrachter durch Formgebung, farbliche Vertiefung, eine kraftende Lebendigkeit. Sie sind ein Klingen und Sprechen, heilsame Harmonie.

Heidi Ritter




*fc =  facilitated communication, gestützte Kommunikation